Wer wir sind

Das Ehepaar Inge und Klaus Busch hat ca. drei Jahre im Entwicklungsdienst in Nepal gearbeitet und ist dort auf die schwierige Situation der Frauen und Mädchen aufmerksam geworden. Es entstand der Wunsch hier helfen zu wollen, so hat Frau Busch zunächst in einem Waisenhaus in Kathmandu mitgearbeitet. Wieder zurück in Deutschland haben die Eheleute Busch 1998 den Verein „Kiran Kinderhaus in Nepal e.V.“ ins Leben gerufen, um hilfsbedürftigen Mädchen ein Zuhause zu geben und Ihnen eine Schul- und Berufsausbildung zu ermöglichen und somit den Teufelskreis von Armut, sozialer Benachteiligung und Analphabetentum zu durchbrechen.



„Unsere Mission ist erst erfüllt,
wenn diese Mädchen auf eigenen Beinen stehen und dann ihrerseits armen Kindern helfen können.“ 
sagen Inge und Klaus Busch, für die das Kiran Kinderhaus zu ihrem Lebenswerk geworden ist.   



Mit Alexander Laube, der auch schon seit Jahren das Projekt unterstützt, hat Inge Busch einen Nachfolger gefunden. Im Mai 2016 ist er zum 1. Vorsitzender des Kiran Kinderhaus Vereins gewählt geworden. Alexander Laube, verheiratet, zwei Kinder, lebt mit seiner Familie in Heeßel bei Hannover. Er leitet die EDV-Abteilung in einer große Facharztpraxis in Hannover. Schon bevor er das Kinderhaus im Jahr 2008 das erste Mal besuchte hatte unterstützte er den Verein. Seit 2012 besucht er regelmäßig das Kinderhaus.